Teufelsberglauf – Am Sonntag, 09. November 2014 wird’s ernst

8 November 2014
Category:
Vorbericht
Comments:  1

Am Sonntag ist es mal wieder soweit. Der SCUG-Lauftreff startet mit einer großen Gruppe von gut 20 Teilnehmern beim 40. Teufelsberglauf 2014 in der Aubinger-Lohe. Ein kurzer Vorbericht vom Danny Schulze.

Saisonabschluss des SCUG

Es ist wie jedes Jahr der offizielle Abschluss der Saison. Als letztes Event des Jahres erfreut sich der Teufelsberglauf in München-Aubing unter den Cross-Läufern immer größter Beliebtheit. So auch bei uns im Lauftreff.

So wie es aussieht, werden morgen gut 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Vereins eine der größten – wenn nicht gar die größte Gruppe unter den Lauf-Vereinen stellen.

Für Hartgesottene

Der Teufelsberglauf, der in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiert, ist gemeinhin nicht unbedingt etwas für Genießer. Sprich: Es erfordert schon etwas Biss um die 3 Runde á 3,3 Kilometer mit jeweils 4 Anstiegen zu bewältigen ohne das man im Ziel völlig zusammenbricht.

Denn dieser Lauf ist tückisch. Neulinge auf dieser Strecke machen oft den Fehler, dass sie bereits in der ersten Runde alles geben. Das rächt sich allerdings spätestens in der 3. Runde, dann fehlt genau diese Kraft, denn die Anstiege – vor allem der zweite langgezogene etwa 700 Meter nach dem Start, fordern ihr Tribut.

Deshalb:

Teilt Euch den Lauf vernünftig ein – nicht zu schnell los laufen, so habt Ihr am Ende noch etwas zum zusetzen.

Verlauf

Der Start ist wie immer um 12 Uhr. Wir werden uns bereits um 10 Uhr am Vereinsheim des SCUG treffen und spätestens um 10:30 Uhr nach Aubing verlegen. Dort empfangen wir dann mit Heinz Schmid unsere Startunterlagen.

Anschließend haben wir noch etwas Zeit zum Plauschen und machen dann noch das obligatorische Team-Foto vor dem „Leid“.

Nach den 3 Runden (es nehmen natürlich auch die Zwerge an den kürzeren Läufen teil) wird jeder mit wohligen Worten gebührend empfangen und im Anschluss werden natürlich die Erfahrungen ausgetauscht.

Die Siegerehrung – falls wieder einmal ein paar Pokale zu vergeben sind – ist dann meist gegen 14.30 Uhr.

Wetter

Das Wetter spielt auf dieser Strecke oftmals eine nicht ganz unbedeutende Rolle.

Da die Strecke komplett durch den Wald und auf teils rutschigen Untergrund stattfindet, ist es immer ganz schön, wenn es vorher nicht so viel geregnet/geschneit (war alles schon da) hat.

Morgen soll es weder vorher, währenddessen noch danach irgendwelchen Niederschlag geben. Es soll wolkig sein und die Temperaturen bei angenehmen 8-12 Grad liegen. Nähere Information findet Ihr hier:

Vorfreude

Ich persönlich freue mich sehr auf den Lauf morgen Mittag. Ich habe bereits am 31. Oktober 2014 mal eine Testrunde gedreht (siehe oben) und konnte mir so mal wieder ein aktuelles Bild von der Strecke machen.

Ich verspüre große Lust und hoffe, dass es alle anderen Teilnehmern des SCUG-Lauftreff ähnlich geht. Wir haben morgen auch mindestens 2 Neulinge dabei, denen wir mehr oder weniger unbeabsichtigt wohl etwas Respekt vor der Strecke eingeflößt haben. Aber das müsst Ihr gar nicht haben.

Es macht wirklich Spaß, wenn man einmal den Dreh herausgefunden hat, wie man den Teufelsberg laufen muss und am Ende überwiegt der Stolz diese schöne Strecke geschafft zu haben.

Und wenn es in diesem Jahr noch nicht so Recht geklappt hat – im nächsten Jahr wird es sicher ein Erfolg!

In diesem Sinne wünsche ich alle Teilnehmern des SCUG-Lauftreff und natürlich auch allen Anderen viel Spaß beim 40. Teufelsberglauf am 09. November 2014.

Euer Danny Schulze

One response on “Teufelsberglauf – Am Sonntag, 09. November 2014 wird’s ernst

  1. Lauftreff sagt:

    Hart aber erfolgreich – Meine Kurzfassung zum 40. Teufelsberglauf 2014
    Der Teufelsberglauf 2014 War sowohl für mich als auch für alle anderen 19 Teilnehmer des SCUG-Lauftreff ein voller Erfolg.
    Das Wetter War ideal bei knapp 10 Grad und Sonnenschein. Dementsprechend gelangen auch sehr gute Zeiten – vor allem im Vergleich zum Germering er Stadtlauf der ja wesentlich einfacher im Profil ist.

    Ich persönlich kam mit meiner im Nachhinein doch noch richtig vergebenen Startnummer 86 auf eine Zeit von 46:09 min und damit 11 Sekunden schneller als 2013. Ich erreichte den 51. Gesamtrang und wurde 7. in meiner Altersklasse M30. Dazu kommt noch der Umstand ich erdtmals auch der 1. des SCUG wurde was mich persönlich sehr freute.

    Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze auf dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + fünf =